Diese Website benutzt zur besseren Handhabung Cookies. Bevor Sie weiternavigieren akzeptieren Sie bitte, dass wir Cookies benutzen OK

Gabriele D’Annunzio: un mondo di poesia, arte e vita (in Freiburg i.Br,)

Datum:

31/10/12


Gabriele D’Annunzio: un mondo di poesia, arte e vita (in Freiburg i.Br,)

Vorträge von Prof. Mario Zanucchi (Universität Freiburg) und des Italienischen Konsuls in Freiburg i.Br., Dott. Federico Ramaioli.

1863 In Pescara geboren und 1938 in Gardone Riviera gestorben, war Gabriele D’Annunzio bereits zu seiner Zeit eine schillernde Künstlerpersönlichkeit: Er war Schriftsteller und Dichter des Fin de Siècle und spätromantischer Vertreter des Symbolismus. Er machte aber auch durch seine politischen Aktionen von sich reden, so unter anderem in Fiume.

9.30 Uhr: Prof. Mario Zanucchi
Der unbekannte D’Annunzio – Facetten seiner deutschen Wirkungsgeschichte

Gabriele D’Annunzio ist ein bis heute wegen seiner Nähe zum italienischen Faschismus hochumstrittener Dichter. Sein rabiater Nationalismus und seine prononcierte antiösterreichische Gesinnung, die in spektakulären Propaganda-Aktionen während des Ersten Weltkrieges zum Ausdruck kamen, haben die Tatsache verdeckt, dass er unter dem maßgeblichen Einfluss nicht nur der französischen, sondern auch der deutschen Kultur (Nietzsche, Schopenhauer, Wagner) stand und selbst auch eine beträchtliche Wirkung auf die deutschsprachige Literatur zeitigte. Der Vortrag wird diesen unbekannten ‚deutschen‘ D’Annunzio konturieren und ausgewählte Etappen seiner Rezeption in der deutschsprachigen Literatur vorstellen, von Zeitgenossen wie Stefan George und Hugo von Hofmannsthal bis hin zu Elfriede Jelinek.

11.00 Uhr: Dott. Federico Ramaioli

Konsul Federico Ramaioli wird sich auf den unbekannteren D’Annunzio beziehen, den Politiker, Soldaten, Abgeordneten, der perfekt in die Geschichte und das politische Geschehen seines Landes eingebunden war, ein echter Akteur auf der politischen Bühne seiner Zeit. Seine Person lässt sich nicht in vorgefertigte Kategorien pressen; vielmehr ist D’Annunzio jemand, der auf den unterschiedlichsten Ebenen, nicht nur der literarischen, versucht hat, aus seinem Leben ein Kunstwerk zu machen. Es lohnt sich also, diese Figur in ihrer Ganzheit neu zu entdecken.

21.10.2019, 18.00 Uhr: D'Annunzio sul palcoscenico della Storia, Vortrag von Giordano Bruno Guerri.

Eintritt: 2,50 € für Nichtmitglieder der Dante Gesellschaft Freiburg i.Br.

Im Rahmen der „XIX. Settimana della Lingua Italiana nel Mondo”: >>>

Informationen

Datum: Sa 12 Okt 2019

Uhrzeit: Um 09:30

Organisiert von : Albrecht-Ludwig-Unversität Freiburg i.Br.

In Zusammenarbeit mit : Dante-Gesellschaft Freiburg i.Br., Italienisches Konsulat Freiburg i.Br., Italienisches Kulturinstitut Stuttgart

Eintritt : frei


Ort:

Universität, KG III, Hörsaal 3042, Platz der Universität 3, Freiburg i.Br.

9404