Diese Website benutzt zur besseren Handhabung Cookies. Bevor Sie weiternavigieren akzeptieren Sie bitte, dass wir Cookies benutzen OK

Una questione privata - Eine private Angelegenheit (in Reutlingen)

Datum:

31/10/15


Una questione privata - Eine private Angelegenheit (in Reutlingen)

Film von Paolo und Vittorio Taviani (2017) mit Luca Marinelli (Milton), Valentina Bellè (Fulvia), Anna Ferruzzo (Custode), Marco Brinzi (Contadino), Francesco Turbanti, Giulio Beranek (Ivan), Lorenzo Richelmy (Giorgio), Lorenzo Demaria (Radiosa Aurora), Luca Cesa (Jack), Mauro Conte (Paco), Josafat Vagni (Faschist), Jacopo Olmo Antinori, Alessandro Sperduti, Tommaso Maria Neri (Riccio), Luca Balsamo (Partisan).

Italien im Widerstand: Mit dem Spielfilm-Dokument "Una questione privata" haben die Brüder Taviani den Partisanen des Faschismus ein Denkmal gesetzt und den Menschen im heutigen Italien einen Denkanstoss gegeben.

Milton ist ein junger Mann mit existenzialistischen Zügen, der raucht und schreibt und die englische Sprache leidenschaftlich pflegt. Er ist als Partisan in der piemontesischen Langhe unterwegs. Die bergige Landschaft ist vernebelt wie die Zeit, in der die Hauptgeschichte spielt. Es ist die Phase der zu Ende gehenden Faschistenherrschaft. Verschiedene Widerstandsgruppen kämpfen gegen die deutschen Truppen und die einheimischen Schwarzhemden. Alle haben den Überblick und Durchblick verloren, Splittergruppen hier und dort. Wenn sich der Nebel in der Landschaft mal kurz lichtet und Milton vor der alten Villa steht, in der er einst seine Angebetete getroffen hat, kann es sein, dass er der Haushälterin begegnet und Erinnerungen aus seiner Vergangenheit auftauchen können oder Faschisten vor ihm stehen und er schleunigst abhauen muss.

Mitten in dieser hoffnungsarmen Situation erinnert sich Milton an Fulvia, jene Frau, in die er sich verliebt hatte, von der er träumte, für die er dichtete, mit der er sich austauschte. Mit Fulvia war aber auch sein Freund Giorgio, der Schönling aus gehobenem Haus, liiert, mit ihm tanzte sie und war ihm auf andere Art nahe. Um dem Krieg zu entfliehen, reiste Fulvia in den Norden, während Milton und Giorgio sich je einer Partisanengruppe anschlossen und ihr junges Leben aufs Spiel setzten, um die Faschisten zu vertreiben und das Leben wieder lebenswert zu machen.

Im Rahmen von XXII. Cinema! Italia! in Reutlingen: >>>

Informationen

Datum: Di 15 Okt 2019

Uhrzeit: Um 18:00

Organisiert von : Kairos Filmverleih Göttingen, Made in Italy Rom

In Zusammenarbeit mit : Italienisches Kulturinstitut Stuttgart, Kamino Reutlingen

Eintritt : Mit Eintritt


Ort:

Kamino, Wendler-Areal, Ziegelweg 3, Reutlingen

9603