Diese Website benutzt zur besseren Handhabung Cookies. Bevor Sie weiternavigieren akzeptieren Sie bitte, dass wir Cookies benutzen OK

Il giorno della civetta - Der Tag der Eule (in Stuttgart)

Datum:

28/02/26


Il giorno della civetta - Der Tag der Eule (in Stuttgart)

“Pillole di Sciascia” (a cura di Laura Mautone). 

A causa della situazione sanitaria siamo costretti a modificare il nostro programma, non possiamo proiettare i film in presenza e, dunque, vi proponiamo online le nostre “Pillole di Sciascia”. : ab Freitag, 26.02.2021, 19.00 Uhr wird der Film auf unserem YouTube-Kanal freigeschaltet: >>>

Il 20.02.2021 pubblicheremo sui Social la presentazione della Rassegna A ciascuno il suo … Sciascia «Ce ne ricorderemo di questo pianeta». Dopo una breve introduzione alla biografia di Leonardo Sciascia nel centenario della nascita, approfondiremo alcuni aspetti legati alla sua personalità di scrittore ancora molto attuale. Lo sguardo di Sciascia sulla Sicilia e sull’Italia è uno sguardo lucido e fondamentale anche per capire l’Italia di oggi.

Verità e giustizia sono le coordinate all’interno delle quali si muove la sua scrittura.

Il secondo appuntamento sarà con Il giorno della civetta (1968) di Elio Petri: presenteremo in breve la trama e mostreremo il trailer del film.

In occasione delle prossime date questa sarà la nostra “terapia”, “Pillole di Sciascia” in attesa di incontrarci di persona e condividere con voi il piacere del cinema italiano d’autore.

Rassegna "Ce ne ricorderemo, di questo pianeta":
L’opera di Sciascia al cinema: i film ispirati ai romanzi dell’autore siciliano

Un ciclo di cinque film che ricostruiscono un’immagine dell’Italia e della Sicilia dei complessi anni Sessanta e Settanta, tramite lo sguardo di uno degli intellettuali più critici e attenti del Novecento. Le trame poliziesche appassionanti trattano temi sempre attuali, per indagare le ipocrisie e menzogne del potere.

Il giorno della civetta - Der Tag der Eule (1968)

Film von Damiano Damiani nach dem gleichnamigen Roman von Leonardo Sciascia. 
Introduzione in italiano: Dott.ssa Laura Mautone.

In einem kleinen Ort auf Sizilien wird ein Lkw-Fahrer auf offener Straße erschossen. Capitano Bellodi, gerade von Norditalien nach Sizilien versetzt, übernimmt den Fall. Es handelt sich bei dem Ermordeten um einen Bauunternehmer, der sich weigerte, mit der Mafia zusammenzuarbeiten. Ein weiterer Mann, welcher sich zum Zeitpunkt des Geschehens in der Nähe befindet, verschwindet.

Während der Ermittlungen werden Bellodi falsche Spuren gelegt. Es wird der Eindruck erweckt, als handle es sich um einen Mord aus Eifersucht. Rosa Nicolosi, die Ehefrau des Verschwundenen, wird mit Verleumdungen in der Bevölkerung zur Hauptverdächtigen erklärt, da sie eine Affäre mit dem Bauunternehmer gehabt haben soll. Doch Bellodi traut diesen Spuren nicht. Er weiß, dass der Mörder innerhalb der Mafia zu suchen ist. Bei weiteren Ermittlungen stößt er aber selbst bei Kollegen auf großen Widerstand. Zeugen verschwinden, niemand will die Omertà, das Schweigegebot, brechen.

Er erkennt, wie sehr Mafia, Politik, Justiz und Wirtschaft unter einer Decke stecken, und provoziert einen Skandal nationalen Ausmaßes, indem er Don Mariano festnimmt. Obwohl die Tatwaffe in dessen Haus gefunden wurde, kommen die gut vernetzten und in der Bevölkerung hofierten Mafia-Bosse wieder frei.

Anmeldung erforderlich unter: 0711 / 16 281 0.

Alle Filme der Filmreihe: >>>

Zur Reihe „Sciascia100“: >>>

Informationen

Datum: Fr 26 Feb 2021

Uhrzeit: Um 19:00

Organisiert von : Italienisches Kulturinstitut Stuttgart

In Zusammenarbeit mit : Italienzentrum Stuttgart

Eintritt : frei


Ort:

Italienisches Kulturinstitut, Kolbstr. 6, Stuttgart

10113