Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

"... pochi si trovano che non sappiano due lingue o tre" (a Magonza)

Data:

30/06/2021


Das Italienische als Sprache der Höfe und der Diplomatie in der Frühen Neuzeit.

Online-Vortrag von Prof. Dr. Matthias Schnettger im Rahmen der digitalen Ringvorlesung Figurationen des Nationalen (14. - 19. Jahrhundert).

Das Italienische war im frühneuzeitlichen Europa eine wichtige Lingua franca. Der Vortrag skizziert die Verbreitung italienischer Sprachkenntnisse an den europäischen Höfen und zeigt, wie Normen und Hierarchien, aber auch Pragmatismus die konkrete Sprachenwahl bedingten.

Andere Vorträge mit Italienbezug: >>>

Plakat der Ringvorlesung: >>>

Anmeldung zur Teilnahme bei Frau Dr. Bitter: labitter@uni-mainz.de

Informazioni

Data: Mer 30 Giu 2021

Orario: Dalle 16:00 alle 20:00

Organizzato da : Universität Mainz - Forum für Italienstudien, Universität Mainz - Forschungsplattform Frühe Neuzeit

In collaborazione con : Italienisches Kulturinstitut Stuttgart

Ingresso : Libero


Luogo:

Manifestazione online

10149