Questo sito utilizza cookie tecnici, analytics e di terze parti.
Proseguendo nella navigazione accetti l'utilizzo dei cookie.

Preferenze cookies

How I met Puccini mit einer Hommage an Rossini (a Stoccarda)

01.19_Phoenix Ensemble+Schweber
New Phoenix Ensemble
Rathaus, Großer Sitzungssaal, Marktplatz 1, Stoccarda
Concerto del Nuovo Anno con il New Phoenix Ensemble

Con Letizia Elsa Maulà (clarinetto), Jean-Baptiste Schwebel (violoncello), Valentina Ciardelli (contrabasso) e Stefano Teani (pianoforte).

How I met Puccini ist ein Programm rund um die Figur Giacomo Puccinis anlässlich seines 100. Todestages aufgeführt vom New Phoenix Ensemble als für Klarinette, Cello und Klavier, zusammen mit der Kontrabassistin und Komponistin Valentina Ciardell, der Schöpferin und Förderin der Marke “HowIMetPuccini”.

Nach Abschluss ihres Masterstudiums in Rotterdam gründeten die italienische Klarinettistin Letizia Maulà und die italienisch-deutsche Cellistin Sylvia Cempini im Jahr 2018 das New Phoenix Ensemble. Der Name Phoenix ist eine Anspielung auf die Stadt Rotterdam, die im Zweiten Weltkrieg zerstört und dann zu einer schönen und dynamischen Stadt wieder aufgebaut wurde. Der Name bezieht sich auch auf das Ziel, Kompositionen von unbekannten und vergessenen Komponisten in das eigene Repertoire aufzunehmen und sie so wieder zum Leben zu erwecken. In Stuttgart präsentieren sie eine Hommage an Gioacchino Rossini, den berühmtesten Sohn der Kulturhauptstadt Pesaro und Giacomo Puccini zum hundertsten Todestag des Komponisten.

In der Reihe „Pesaro Capitale Italiana della Cultura 2024“ und in der Reihe „Puccini100“

Anmeldung: 0711 / 16 28 10

 

  • Organizzato da: Italienisches Kulturinstitut Stuttgart
  • In collaborazione con: Freunde des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart e.V.