Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

Aspetti storici tra Medioevo e fine dell’età moderna ed attualità storica europea (in Trier)

angeladebenedictis-neu[1]
Angela De Benedictis
Online-Veranstaltung

Conferenza online in italiano della Univ. Prof. Angela De Benedictis (Università di Bologna)

Moderation: Dr. Cristina Belloni (Universität Frankfurt a.M.) und Dr. Mara Onasch (Universität Trier/IZT).

Angela De Benedictis widmete sich seit jeher Forschungsfeldern wie politischer Geschichte, Verfassungsgeschichte, Begriffsgeschichte, Geschichte des juristisch-politischen Denkens zwischen Spätmittelalter und Hochmoderne. Besonders im Focus ihrer Forschung ist die Beziehung zwischen den politische Dimension und die religiöse Dimension. Themen ihrer Untersuchungen sind die Regierung und Institutionen in einem monarchischen und fürstlichen Europa, das aus Territorien und Städten mit besonderen Bräuchen und Privilegien besteht. Daher auch die dieser Struktur innewohnenden Konflikte, die oft Form und Charakter von Aufständen und Tumulten annehmen. Diese werden von der Rechtslehre als Beispiel für das crimen laesae maiestatis zwischen Rebellion und rechtmäßigem Widerstand betrachtet.

  • Organisiert von: Universität Trier - Italienzentrum
  • In Zusammenarbeit mit: Italienisches Kulturinstitut Stuttgart